“…zum Glück hatte ich mich inzwischen einigermassen daran gewöhnt, das zu ignorieren, was “ich” wollte, und dem Fluss des Lebens zu folgen…”

(Michael A. Singer)